Neues von Damals

Wir bereiten eine Stadtgeschichten Serie vor . Hier die Pilot Folge .

 

Das Konzept

In dieser Serie, bestehend zunächst aus etwa 20 Teilen bis zu 4 Minuten, werden in Video Beiträgen Geschichten aus Rheda-Wiedenbrück erzählt. Das „lebende Archiv “ Jochen Sänger ist ein wichtiges Element, denn er überrascht seit Jahren mit seinen Erzählungen aus der jüngeren Stadtgeschichte immer wieder seine Zuschauer bzw. Zuhörer auf Neue.

In der Pilot Folge wird der erste richtige Imbiss der Gemeinde in den 60iger Jahren unter die Lupe genommen . Zeitzeugen erinnern sich, wir sehen beeindruckende Bilder aus der Zeit und erfahren durch ein verblüffendes „InCrossing“ wie der Ort von damals heute aussieht. All diese Elemente wie Sidekicks , der Heute damals Vergleich und launige Erzählungen von Jochen Sänger machen diese Serie zu einem unterhaltsamen Stück Zeitgeschichte aus der Doppelstadt. Selbstverständlich werden gleichmäßig viele Ausgaben aus beiden Stadtteilen kommen. Das Projekt hat so auch einen integrativen Aspekt. Mögliche Themen sind:

  • Kinos in Wiedenbrück und Rheda
  • Der Rosengarten in Rheda
  • Die Emsregelung Nr. 37 und deren Auswirkungen in Wiedenbrück
  • Der Aufstieg großer Wirtschaftsunternehmen in der Doppelstadt
  • Geschichte des Doktorplatz in Rheda
  • Veränderung der Wasserstr. in Wiedenbrück und deren Auswirkungen
  • Traditionelle Feiern in Rheda-Wiedenbrück
  • Das Wirken lokaler Künstler  uvm.

Veröffentlicht wird die Serie wöchentlich auf der Facebook Seite „Das ist los in Rheda-Wiedenbrück“. Angedacht ist weiterhin eine Veranstaltung z.B. in der Stadthalle auf der eine etwa 30 minütige Spezial Ausgabe des gesamten Materials gezeigt wird. Darüber hinaus werden einige Zeitzeugen live dabei sein, die von einem Moderator gestellt Nachfragen beantworten werden. Umrahmt wird dieser von lokaler Live Musik etc. Es soll also so etwas wie die „Neues von Damals “ Bühnenshow werden.

Der Anspruch der Macher : Wir wollen keinen lokalen Geschichtsunterricht machen , sondern den Rheda-Wiedenbrückern jüngere Stadtgeschichte erlebbar und erfahrbar machen um sich so auch seiner Wurzeln und Traditionen als Bürger der Gemeinde bewusst zu werden. Dies alles auf unterhaltsame und natürlich auch hie und da augenzwinkernde Art und Weise.

Die Finanzierung

Eine solche Serie zu produzieren bedeutet eine Menge Arbeit und damit ist klar : Es wird eine nicht unerhebliche Summe Geld benötigt. Wer das Projekt als Sponsor unterstützen möchte, ist herzlich willkommen. Kontakt können Sie mit uns über Email aufnehmen, schreiben sie in die Betreffzeile „Unterstützung“. Wir sind für jede finanzielle Unterstützung dankbar. Unsere Email Adresse ist    „neuesvondamals@mediaproductiv.de“

 

Dreh Bild 2

 

 

Hier eine kleine Auswahl an Photos aus dem Archiv von Jochen Sänger – zu jedem Bild gehört eine Geschichte